news die initiatoren presse home
 
 
News
 
 
Auch Trafikanten unterstützen die Initiative!   STOP dem Crash-Sparen bei unseren Straßen!   Unterschreiben bringt sowieso nichts?
Nun kann die Initiative auch in steirischen Trafiken unter- schrieben werden.   Die aktuelle Zustandsauswertung für die steirischen Landesstraßen liefert ein erschütterndes Ergebnis!   Nur wenn die Verantwortlichen im Land spüren, wie wichtig der Be- völkerung die Sanierung ist, kann es zum Einlenken kommen
mehr Infos ...   mehr Infos ...   mehr Infos ...
 
Die Initiatoren
BM Ing. Gerhard Graßegger
„Bei allem Verständnis für die Notwendigkeit einer Konsolidierung des Landeshaushaltes müssen unverzichtbare Investitionen in die Zukunftssicherung des Landes getätigt werden.
57 Millionen Euro sind notwendig, um zumindest eine gleichbleibende Straßenqualität zu gewährleisten. Aufgrund der Sparmaßnahmen stehen aktuell aber nur 23 Millionen Euro zur Verfügung. Die fehlenden 34 Millionen Euro zur Sanierung der Landesstraßen stellen lediglich rund 8 Promille des Landesbudgets dar. Wenn nicht ab sofort in die Straßensanierung investiert wird, steigen die Kosten in den kommenden Jahren sprunghaft an. Das kommt volkswirtschaftlich betrachtet einer Vermögensvernichtung gleich und endet im Sperren von Straßen”
   
Gewerkschaft Bau-Holz Bundesvorsitzender Abg. z. NR Josef Muchitsch
„Es macht durchaus Sinn Gemeinden eine nicht rückzahlbare Co-Finanzierung bei der Sanierung ihrer Straßen anzubieten. Dies könnte ohne zusätzliches Budget zweckgebunden aus dem Topf der Bedarfszuweisungen der Gemeindereferenten erfolgen. Die derzeit 5 Millionen Euro pro Jahr dazu sind eindeutig zu wenig. Hier brauchen wir ein kräftigeres finanzielles Zeichen des Wollens. Dabei ist mit den Gemeinden ein mehrjähriger Sanierungsplan auszuarbeiten.“
   
Stellvertretender Landesinnungsmeister BM ing. Michael Stvarnik
„Sanierte, sichere und zeitgemäße Verkehrswege sind für das Funktionieren unserer Gesellschaft besonders wichtig. Eine intakte Verkehrsinfrastruktur ist die Lebensader unserer steirischen Regionen. Sparen ja – aber nicht zu Lasten bestehender lebens- und wirtschaftsnotwendiger Infrastruktur.“
   
Gewerkschaft Bau-Holz Landesvorsitzender Christian Supper
„Nur wenn die Verantwortlichen im Land spüren, wie wichtig der Bevölkerung die Sanierung unserer Landes- und Gemeindestraßen ist, kann es zu einem Einlenken der Verantwortlichen im Land kommen.“
  „STOP dem Crash-Sparen bei unseren Straßen“ ist eine Initiative der steirischen Bausozialpartner in Kooperation mit den Autofahrerklubs ARBÖ und ÖAMTC.
   
 
 
 
kontakt unsere partner impressum
done by i.netdesign