news die initiatoren presse home
 
 
News
 
 
Auch Trafikanten unterstützen die Initiative!   STOP dem Crash-Sparen bei unseren Straßen!   Unterschreiben bringt sowieso nichts?
Nun kann die Initiative auch in steirischen Trafiken unter- schrieben werden.   Die aktuelle Zustandsauswertung für die steirischen Landesstraßen liefert ein erschütterndes Ergebnis!   Nur wenn die Verantwortlichen im Land spüren, wie wichtig der Be- völkerung die Sanierung ist, kann es zum Einlenken kommen
mehr Infos ...   mehr Infos ...   mehr Infos ...
 
Unsere Partner
  ARBÖ-Landesgeschäftsführer Hans Marcher

„Ein Stopp in der Sanierung von Straßen führt zwangsweise zu einem schlechteren Straßenzustand und damit zu einer Verschlechterung der Verkehrssicherheit. Reifen nutzen sich schneller ab. Stoßdämpfer und Fahrwerk leiden unter schlechten Fahrbahnbedingungen und führen automatisch zu verändertem Fahr- und Bremsverhalten des Fahrzeugs. Auch ein Reduzieren von Absicherungen, Betonabgrenzungen sowie Ausrollzonen – auch angedachte Änderungen im Pannenstreifenbereich – können zu schweren Beeinträchtigungen in der Verkehrs- sicherheit führen. Wer an Straßenausbau- und -sanierung spart, reduziert die Sicherheit.”
     
  ÖAMTC-Direktor Dr. Paul Fernbach

„Das Straßennetz ist der Blutkreislauf der Wirtschaft und daher ist eine Sanierung der hochrangigen Straßen, aber auch des Landesstraßennetzes dringend notwendig, um den Wirtschaftsstandort flächendeckend auch in den Regionen abzusichern.”
  „STOP dem Crash-Sparen bei unseren Straßen“ ist eine Initiative der steirischen Bausozialpartner in Kooperation mit den Autofahrerklubs ARBÖ und ÖAMTC.
   
 
 
 
kontakt unsere partner impressum
done by i.netdesign